DANA-CUP | 3. Spieltag

28/07/2017

Von wegen „Cup der Verlierer“!

 

(kahü) Und auch der dritte Spieltag sah wieder einen durchweg erfolgreicher spielenden BFC, der gleich frühmorgens um 8.25 Uhr mit seiner einzigen an der A-Finalrunde teilnehmenden Mannschaft, Team I des  Jg. 2004, mit 2:1 gegen einen… natürlich norwegischen Verein gewinnen konnte und mit Glück (2:18 Torschüsse, nur 20 % Ballbesitz), aber eben auch Verstand in die Runde der letzten 32 einzog.

 

Hier waren dann aber Glück und Können aufgebracht und das Turnier für das Team von Trainer Bendji Jensen zu Ende, als man in einem innerdeutschen Duell Rot Weiss Niebüll TSV aus Schleswig-Holstein mit 0:2 unterlag.

 

Besser hatten es zuvor die Mädchen mit einem glatten 4:0 vs. Teie IF aus… klaro! Norwegen, die 03er mit einem 3:1 vs. Voll IL aus… genau! und die 02er mit dem 4:0 vs. Jerv-Imas IL aus… gähn!... gemacht, bevor der Siegesrausch des BFC durch das 1:4 von Team II des Jg. 2004 vs. das (Achtung!) dänische Team von Skiksby-Höjene IF jäh gestoppt bzw. nur unterbrochen wurde; denn am späten Nachmittag legten sich die Jüngsten, die vom Jg. 2006, mächtig ins Zeug, lösten ihre Handbremse aus der Vorrunde (ein Remis in drei Spielen, 3:11 Tore) und „rächten“ Team II Jg. 2004, indem sie das dänische Team von Horne-Hirtshals gleich mit 6:1 vom Platz fiedelten und damit zusammen mit den Mädchen das 1/8-Finale erreichten (was aber auch daran liegt, dass bei den 06ern nicht so viele Mannschaften für das Turnier gemeldet hatten – aber: egal!)

 

Um es noch einmal klar zu sagen: die Teilnahme an der B-Finalrunde ist nicht die am „Cup der Loser“; denn auch hier ist ein z.T. sehr gutes Niveau zu beobachten! Und das beste Beispiel dafür, dass das z.T. unglückliche Abschneiden der BFC-Teams in Vorrunde in der B-Finalrunde „therapiert“ werden kann, sind die 03er; denn die drehten den Frust aus der Vorrunde in positive Energie um. Die Jungs von Trainer Jakob Nordlohne waren nach dem zwar erfolgreichen dritten, aber nicht mehr für die A-Runde qualifizierenden Spiel der Vorrunde auf einmal wach, im Turnier drin und heiß, noch so viel wie möglich mitzunehmen!

 

Das bekam schon der Gegner im 1/32-Finale zu spüren (s.o.). Es folgte zum Abschluss noch ein 2:0 vs. Nötteröy IF / NOR,  der Einzug in die Runde der letzten 16 war damit geschafft. Hier werden die 03er am Freitag um 8.45 Uhr in der Früh auf Bjerke IL/NOR.

Am Donnerstagabend ereignete sich aus BFC-Sicht weiteres Großartiges, als nämlich die Mädchen mit einem 2:1 vs. ihren norwegischen Gegner sogar schon das Viertelfinale am Freitag erreichten, wo sie um 11.15 Uhr auf Team II von Dahle-Nordlandet aus Norwegen treffen werden. Da mochten die 06er nicht zurückstehen und stießen nach einem souveränen 4:0 vs. Klöfta IL/NOR ebf. in die Runde der besten Acht vor, wo sie am Freitag um 10.00 Uhr auf die zweite Mannschaft von Barg IL/NOR treffen werden.

 

Am spannendsten machten es im letzten Buchholzer Spiel am Donnerstag die Ältesten vom Jg. 2002, die sich nach Elfmeterschießen mit 6:5 vs. das zweite Team von Hinna IL/NOR durchsetzen konnten und im Achtelfinale am Freitag um 10.00 Uhr an einen weiteren Verein aus Norwegen geraten werden.

 

Was am Vortag ob der bescheidenen Bilanz hier und da für Sorgenfalten sorgte, wich an diesem Donnerstag großer Freude und Erleichterung! Am Ende des Tages waren von den ursprünglich sechs angetretenen BFC-Teams immer noch vier im Wettbewerb, von denen zwei (Mädchen und 06er) mindestens noch ein Viertelfinale und die beiden anderen (02er und 03er) mindestens noch ein Achtelfinale spielen werden, klasse!

 

Der BFC hat am vorletzten Turniertag somit immer noch vier Eisen im Feuer. Es wäre ja auch zu schade gewesen, wenn noch mehr als zwei BFC-Mannschaften an diesem Tag schon ihre Segel hätten streichen müssen. Dann hätte es bis zum Abreisetag am Sonntag doch einige Längen gegeben. So aber können Spannung und Motivation weiterhin hoch gehalten werden.

 

Daumen drücken ist wieder angesagt!

Please reload